Glauben, Leben, Hoffen - Das kirchliche Leben in Zeiten der Corona Pandemie

Die Corona Pandemie beeinflusst weiter das Leben in unserem Pastoralen Raum Lippstadt. Mit dieser Internetseite möchten wir Ihnen Möglichkeiten zeigen, wie Sie Ihren Glauben fernab von Kirchen erleben können.

Kennen Sie schon unsere Videoimpulse mit Botschaften der Seelsorger? Außerdem pflegen wir ab sofort unseren Ticker wieder, um Sie über die Auswirkungen auf unsere Gemeinden zu informieren.

Aktuell

Kindergottesdienst kommt nach Hause

Leider konnte coronabedingt in diesem Monat keine Kinderkirche in Eickelborn stattfinden. Daher hatten die Familien…
Aktuell

PGR-Videokonferenz – Premiere im Pastoralen Raum

Am Mittwoch, 24. November kurz vor 19:00 Uhr am Abend saßen die Mitglieder des Pfarrgemeinderates…
Gemafreie Musik von frametraxx.de
Aktuell

Geistlicher Impuls zur aktuellen Situation

Torsten Roland und Gemeindeassistent Jan-Niklas Kleinschmidt vom Pastoralen Raum Lippstadt betrachten die derzeitige Situation und…
Aktuell
St. Martin in Hörste – In diesem Jahr für zu Hause!
Aktuell
Taufen und Hochzeiten können stattfinden
Aktuell
Neue Informationen für Gottesdienstbesucher

+++ Tickermeldungen +++

+++ 28.10.2020, 19.30 Uhr +++

Gottesdienste bleiben vermutlich erlaubt

Wie verschiedene Medien berichten, bleiben Gottesdienste vermutlich erst einmal erlaubt.

Quellen:

+++ 27.10.2020, 17 Uhr +++

Maskenpflicht am Sitzplatz

Mit dem Aufflammen der Covid-19-Pandemie im Herbst gibt es neue Informationen für Sie:

  • Gottesdienstbesucher*innen müssen auf ihren Sitzplätzen durchgängig eine Mund-Nase-Bedeckung tragen.
  • Diese Maskenpflicht gilt auch für den Weg zum Kommunionempfang.
  • Im Pastoralen Raum Lippstadt verzichten wir weiterhin auf den Gemeindegesang.
  • Die Stadt Lippstadt hat verfügt, dass die Teilnehmer bei Beerdigungen durchgängig eine Mund-Nase-Bedeckung tragen müssen. Teilnehmer müssen registriert werden. Es ist grundsätzlich der 1,5 m Mindestabstand vorgegeben. Ausnahme: Bis zu 10 Personen aus dem Kreis der näheren Angehörigen, aus zwei Hausständen, brauchen bei Beerdigungen den Sicherheitsabstand nicht einzuhalten.
  • Zum jetzigen Zeitpunkt wollen wir die Pfarrheim für Zusammenkünfte unter den Corona-Vorgaben offen halten. Bei diesen Zusammenkünften ist dauerhaft von allen Teilnehmenden eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.
  • Zum jetzigen Zeitpunkt bleiben die Pfarrbüros regulär geöffnet.

Online beten und Glauben leben

Täglich, an Werk- und an Sonntagen, werden zwei Andachten und eine Heilige
Messen aus dem Paderborner Dom übertragen:

  • um 8 Uhr ein Morgengebet,
  • um 12 Uhr ein Mittagsgebet und
  • um 18.30 Uhr eine Eucharistiefeier.

Bei der Eucharistie kommen möglichst ein Lektor und ein Kantor zum Einsatz, die Heilige Messe wird musikalisch an der Orgel mitgestaltet. Diese Gottesdienste finden jeweils in der Krypta des Domes statt. Sie werden über die Homepage www.erzbistum-paderborn.de im Internet live übertragen.
Aufgrund der aufgebauten Übertragungstechnik kann die Krypta des Domes nicht besucht werden.

Linkliste

  • Katholisch.de mit Livestreams, Onlinegemeinschaften, Gebetsapp, Hausgottesdiensten, Bibelstudium und Offline-Beten
  • Bistum Trier mit einem Gebetsvorschlag für die aktuelle Lage
  • Jesuiten.org mit einer Anleitung zum Gottesdienst feiern
  • Auf der Bistumsseite informiert das Erzbistum Paderborn über aktuelle Entwicklungen. Außerdem finden Sie dort Möglichkeiten, im Internet, Fernsehen oder Radio an Gottesdiensten teilzunehmen.

Pfarrnachrichten

Die weite Verbreitung des Corona-Virus schränkt derzeit das gesamte Leben der Menschen ein – auch das kirchliche Leben. Um gerade in dieser Krisen-Zeit bei den Menschen sein zu können, können wir im Gebet zusammen finden. Nachfolgend finden Sie geistige Impulse, die Sie spirituell unterstützen können.

Sie finden hier auf der Homepage „katholisch-in-lippstadt.de“ viele kreative Ideen, wie wir auch ohne Gottesdienste und Zusammenkünfte in Verbindung bleiben können. Aber nicht alle Gemeindemitglieder und Interessierte sind mit dem Internet vertraut, daher gibt es bei uns weiterhin die gedruckten Pfarrnachrichten, die auch online verfügbar sind.

Nehmen sie ihn gerne auch für Nachbarn und Freunde mit, die nicht internetaffin sind.

Geistliche und spirituelle Impulse

Impuls für die Firmung 2020

Meditation zum brennenden Dornbusch

Pfingsten für Kommunionkinder erklärt

Ökumenischer Familiengottesdienst im Autokino zu Christi Himmelfahrt

Marienmonat Mai – Pastor Hake und Friederike Schmidt

Marienlieder – Improvisationen

Harduin Boeven improvisiert Orgelstück (GL 754) in St. Elisabeth

Pastor Peter mit geistlichem Impuls

Grüße für Lippstädter Kommunionkinder

Improvisationen von Harduin Boeven in St. Martinus Hörste 18/19.04.2020

Pfarrer Christian Laws mit einem Impuls aus St. Pius

Impuls zu Ostern von Pastor Simon Schwamborn

Halleluja zu Ostern – Improvisation von Harduin Boeven

Hausgottesdienst zu Ostern

Impuls Palmsonntag

Impuls aus St. Nicolai

Videoimpuls am 22.März von Irmgard Salmen

Ökumenisches Gebet in Zeiten der Corona-Krise

Impuls von Christoph Fortmeier

Kontakt

Pastor Thomas Wulf
Ignaz-Knievel-Weg 4
59555 Lippstadt
Telefon: 02941/ 58371
E-Mail: pastor.wulf@t-online.de

Archivmeldungen aus der ersten Covid-19-Welle

++++++ 29.4.2020 +++++

SKF – Aktuelles in Corona Zeiten

am kommenden Mittwoch startet ein neues telefonisches Angebot des SkF.
Im Rahmen der Plauderzeit bieten wir ab nächste Woche mittwochs in der Zeit von 15.30-17.00 Uhr jungen Familien mit einem Baby im ersten Lebensjahr die Möglichkeit, ihre Fragen an eine Familienhebamme zu stellen.
Frau Bianca Worm, die sonst als Familienhebamme das Cafe Krabbeldecke im Cap 27 begleitet, steht unter der Rufnummer 2888118 für Fragen zur Verfügung. Alle drei Angebote von Cafe Krabbeldecke (das im Cap und jeweils in den Bewohnerzentren Juchaczstraße und Am Rüsing) können aktuell ja nicht stattfinden. Dieses Angebot will die entstandene Lücke füllen und weiterhin für die jungen Familien beratend zur Seite stehen.

Die Plauderzeit entfällt am Mittwoch und findet weiterhin Mo/Di/Do/Fr von 14.00-17.00 Uhr statt.

+++ 29. April 2020, 12 Uhr +++

Gottesdienste ab 9. Mai (Samstag)

Sonntagsgottesdienste sollen wieder ab Samstag, 9. Mai, stattfinden. Das teilt der leitende Pfarrer Thomas Wulf am 29. April mit. Werktagsmessen sollen bereits wieder ab dem 4. Mai (Montag) gefeiert werden. Damit wolle man erproben, wie die Zusammenkünfte zu organisieren sind.

„Wir wollen mit der gewohnten Gottesdienstordnung in allen Gemeinden wiederbeginnen, da ein Start mit nur ausgewählten Kirchen eine Konzentration von Gottesdienstbesuchern noch fördern würde“, heißt es in einem Schreiben von Pastor Wulf. Auch in den Wertagsmessen sollen Besucher in den Hauptschiffen der Kirchen sitzen, anstatt in den Seitenkapellen oder um den Altar (wie beispielsweise in St. Joseph).

+++ 24. April 2020, 11 Uhr +++

Gottesdienste wieder ab Mai möglich

Gottesdienste sind ab Mai wieder möglich. Darauf haben sich das Land NRW und die Kirchen laut der Lippstädter Tageszeitung „Der Patriot“ geeinigt. „Eine Begrenzung der Gottesdienstbesucher gibt es nicht“, schreibt das Lokalblatt. Die Kirchen hätten zugesagt, Vorkehrungen zur Sicherung der Abstandsregelungen umzusetzen.

+++ 15. April 2020, 22 Uhr +++

Lösung für Gottesdienste soll gefunden werden

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, kündigte noch am Abend des 15.4.2020 an, eine Lösung für Christen finden zu wollen, damit Gottesdienste bald wieder stattfinden können.

+++ 15. April 2020, 19 Uhr +++

Pandemie-Maßnahmen verlängert

Die Bundesregierung hat die Pandemie-Maßnahmen größtenteils bis zum 3. Mai 2020 verlängert. Für die Kirchen bedeutet dies, dass momentan vermutlich kein Gottesdienst möglich sein wird.

+++ 27. März, 19 Uhr +++

Papst spendet Segen

Wegen der Coronavirus Pandemie hat Papst Franziskus einen außerplanmäßigen „Urbi et Orbi“-Segen vom leeren Petersplatz in Rom gespendet. Er sagte: „Wir haben unerschrocken weitergemacht in der Meinung, dass wir in einer kranken Welt immer gesund bleiben würden.“ Papst Franziskus erklärte, es sei Gottes Stärke, alles, was uns wiederfahre zum Guten zu wenden – „auch die schlechen Dinge“.

„Mit Gott geht das Leben nie zugrunde.“

„Der Herr erwacht, um unseren Osterglauben zu wecken und wiederzubeleben. Wir haben einen Anker. Durch sein Kreuz sind wir gerettet.“

„Von diesem Ort aus, der vom felsenfesten Glauben Petri‘ erzählt, möchte ich heute Abend euch alle dem Herrn anvertrauen“, sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche, und betete: „Der Segen Gottes komme wie eine tröstende Umarmung auf euch herab.“

+++ 27. März 2020, 10 Uhr +++

Gedruckter „Gruß aus der Gemeinde“ liegt aus

Für diejenigen, die abseits des Internets Informationen aus dem Pastoralen Raum Lippstadt wünschen, liegt ab jetzt ein gedruckter „Gruß aus der Gemeinde“ in den Kirchen aus. Darin enthalten sind neben den neusten Informationen auch Telefonnummern der Seelsorger. Nehmen sie ihn gerne auch für Nachbarn und Freunde mit.

+++ 23. März 2020, 11 Uhr +++

Taufen und Trauungen nicht möglich

„Nach den Pressekonferenzen von Kanzlerin Angela Merkel und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet am Sonntag sind auch Taufen und Trauungen in der kirchenrechtlich vorgeschriebenen Mindestform im Erzbistum Paderborn zunächst bis zum 19.4.20 nicht möglich“, teilt Thomas Wulf mit, leitender Pfarrer des Pastoralen Raums Lippstadt.

+++ 22. März 2020, 17.10 Uhr +++

Kontaktverbot

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat am Sonntag in einer Pressekonferenz verkündet, dass in Nordrhein-Westfalen ab dem 23.3.2020 ein Kontaktverbot gilt. Dann sind laut Laschet Zusammenkünfte von mehr als zwei Persenen in der Öffentlichkeit verboten. Ausnahmen bilden Familien, Ehegatten, Lebenspartner*innen, sowie in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen. Die Ausnahmeregelung umfasst auch Beerdigungen. Wie das Erzbistum Paderborn mitteilt, können Beerdigungen derzeit nur im engsten Angehörigenkreis (bis zu 20 Personen) und direkt am Grab stattfinden (ohne Requiem).

Man habe sich bewusst für ein Kontaktverbot entschieden anstatt für eine Ausgangssperre. Es gehöre zur Gesundheitspflege, regelmäßig nach draußen zu gehen und sich zu bewegen, begründete Laschet in seinem Statement. Die Maßnahmen gelten bis zum 19. April 2020.

Offizielle Infos vom Land NRW

+++ 22. März 2020 +++

Kommunion & Firmung in die 2. Jahreshälfte verschoben

Da das Erzbistum Paderborn mit Blick auf die Ausbreitung des Coronavirus bis auf Weiteres die Absage aller öffentlichen Veranstaltungen beschlossen hat, muss die Feier der Ersten Heiligen Kommunion aufgrund der Gesamtsituation zunächst bis in die zweite Jahreshälfte verschoben werden. Dies betrifft auch sämtliche Firmfeiern im Erzbistum Paderborn.

(Quelle)

+++ 20. März 2020, 21 Uhr +++

Seelsorge der Vinzentiner in der Zeit der Corona-Krise

Die Hauskapelle des Vinzenzkollegs ist bis auf Weiteres geschlossen. Jeden Morgen um 7.00 Uhr feiert die Hausgemeinschaft die Heilige Messe in den Anliegen der Menschen (nichtöffentlich). Das Fürbittbuch, das sonst in der Hauskapelle ausliegt, wird elektronisch weitergeführt: Besondere Anliegen können per E-Mail unter h.radina@gmx.de an die Vinzentiner gesandt oder telefonisch durchgegeben werden. Täglich von 8.00 Uhr bis zum ökumenischen Gebetsläuten um 19.30 Uhr ist die Monstranz mit dem Allerheiligsten von außen gut sichtbar im Mittelfenster der Kapelle ausgesetzt. Beichtgelegenheit besteht täglich von 15.00 bis 18.00 Uhr. Die Gläubigen können sich an der grünen Eingangstür melden. Das Beichtgespräch findet dann im Garten hinterm Haus statt. In seelsorglichen Anliegen und bei Gesprächswünschen sind die Vinzentiner auch weiterhin telefonisch erreichbar unter der Nummer 02941 / 97860-0.

+++ Dienstag, 17.3.2020, 14.50 Uhr +++

Osterfeierlichkeiten fallen aus

Wie das Erzbistum Paderborn vermeldet, müssen die „Feiern zu den Kar- und Ostertagen in den Gemeinden leider abgesagt werden. Unser Erzbischof wird das österliche Triduum für das Erzbistum unter Anwesenheit des Domkapitels im Hohen Dom unter Ausschluss der Öffentlichkeit feiern. Es ist vorgesehen, diese Gottesdienste im Livestream als besonderen Service für die Gläubigen zu übertragen.“

+++ Dienstag, 17.3.2020, 10 Uhr +++

Pfarrbüros geschlossen

Die Pfarrbüros bleiben vorerst für den persönlichen Besuch geschlossen. Sie erreichen uns zu den regulären Öffnungszeiten unter den bekannten Telefonnummern bzw. per Email. In dieser Übersicht finden Sie alle Ansprechpartner.

+++ Montag, 16.3.2020, 15 Uhr +++

Erzbistum lässt Kommunion und Firmung ausfallen

Das Erzbistum Paderborn hat am Montag offiziell bestätigt, dass alle Gottesdienste und Veranstaltungen bis auf Weiteres ausfallen müssen. Firmungen und Erstkommunionen werden auf einen späteren Termin verschoben. Die Pfarrheime werden geschlossen.

Wir arbeiten weiter an einer Möglichkeit, auch einen lokalen Gottesdienst über Onlinestream auf der Hompage anzubieten. Aufgrund personeller Planungen wird das Pfarrbüro in Hörste vorübergehend geschlossen und wir bitten die anderen Pfarrbüros nach Möglichkeit nur telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren.

+++ Sonntag, 15.3.2020, 13 Uhr +++

Pressemitteilung der Katholischen Kirche in Lippstadt

Gottesdienste abgesagt / Kirchen bleiben geöffnet / Seelsorger erreichbar

Aufgrund aktueller Entwicklungen und Erkenntnislagen, insbesondere der stark zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus und nach der Allgemeinverfügung der Stadt Lippstadt vom 14. März 2020 bezüglich von Veranstaltungen auch unter 1000 Besuchern, haben wir in den katholischen Kirchengemeinden seit Sonntag, den 15. März 2020 bis auf Weiteres alle öffentlichen Gottesdienste eingestellt und alle anderen Veranstaltungen abgesagt.

Uns ist diese Entscheidung nicht leichtgefallen, da wir durch gottesdienstliche und seelsorgliche Angebote gerade in Krisenzeiten Menschen eine Stütze sein wollen. Ganz bewusst halten wir die Kirchen zu den gewohnten Zeiten offen und laden zum persönlichen Gebet ein und alle Seelsorger und Seelsorgerinnen sind auch weiterhin erreichbar und stehen für persönliche Anliegen zur Verfügung.

Genaue Informationen finden sie auf unsere Hompage „katholisch-in-lippstadt.de“, auch Hinweise, wie über Medien (Radio, Fernsehen, Onlinestream) an Gottesdiensten Anteil genommen werden kann. Zu Beginn der Woche werden wir die Möglichkeit erörtern, auch einen lokalen Gottesdienst über Onlinestream auf der Hompage anzubieten. Aufgrund personeller Planungen wird das Pfarrbüro in Hörste vorübergehend geschlossen und wir bitten die anderen Pfarrbüros nach Möglichkeit nur telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren.

+++ Samstag, 14.3.2020,  21.06 Uhr +++

Alle bisherigen Überlegungen sind schon wieder überholt. Die Stadt Lippstadt hat heute Nachmittag die Umsetzung eines Erlasses der Landesregierung vom 13. März veröffentlicht und damit heute am 14. März als erste Kommune des Kreises Soest diese Verfügung in Kraft gesetzt. Dieser Erlass beinhaltet ein allgemeines Versammlungsverbot. Auf dieser Basis sehe ich uns gezwungen, auch alle Gottesdienste am morgigen Sonntag in Lippstadt abzusetzen.

Wir werden morgen versuchen zu klären, wie wir mit den schon geplanten Beerdigungen und Seelenämtern umgehen.

Folgende Veranstaltungen haben wir abgesagt:

  • Die Kfd Lipperode stellt bis auf Weiteres alle Aktivitäten ein.
  • Die Kfd Cappel wird alle Veranstaltungen bis zum 19.4. ausfallen lassen.
  • Die Filmvorführung „Gelobt sei Gott“ (Frankreich 2018) am Montag, 16.3.2020 im Cineplex ist abgesagt und soll verschoben werden. Der neue Termin wird noch bekanntgegeben.
  • Bis zum 8. April finden im Vinzenzkolleg nur noch die regulären Messfeiern und Beichtgelegenheiten statt. Alle anderen geistlichen Angebote in der Fastenzeit fallen aus. Kontakt: P. Hans-Georg Radina C.M., Tel. 02941 / 97860-26, Mobil: 0160-97556
  • Die besondere Kreuzwegandacht am 19. März um 16 Uhr in Overhagen fällt aus.
  • Die Heilige Messe mit Fahnenweihe am 21. März um 18.30 Uhr in Overhagen findet ebenfalls nicht statt.
  • Der Familienbibeltag in St. Pius am 21.03. ist abgesagt.
  • Der ökumenische Kinderbibeltag am 21. März, Maria Frieden / Christophoruskirche Lipperbruch fällt aus.
  • Die Feier der Geburtstagsjubilare am 21. März in Lipperode fällt aus.
  • Das Benefiz-Kirchenkonzert am 22. März in Bökenförde fällt aus.
  • Die Geburtstagsfeier der Pfarrcaritas St. Elisabeth am 26. März ist abgesagt.
  • Das Konzert „20 Jahre MAMA AFRICA“ am 29. März in der St. Piuskirche fällt aus.
  • Der Kinderkreuzweg am 2. April in St. Pius ist abgesagt.
  • Kinderwallfahrt der KITA´s am 6. Mai nach Hellinghausen
  • Die Krankensalbungsgottesdienste in den Seniorenheimen und alle weiteren Gottesdienste in den Seniorenheimen sind bis auf Weiteres abgesagt.
  • Die Jugendtreffs St. Pius, St. Clemens Hellinghausen und St. Martinus Benninghausen bleiben geschlossen.
  • Die Pius-Lounge bleibt bis Mai geschlossen.
  • Ab Sonntag, 15. März bis auf Weiteres geschlossen bleibt auch das Café St. Michael Lipperode (11.30 – 16.30).
  • Die Sonntagsgottesdienste im Josefshaus Lipperode (sonntags, 10.30 Uhr) sind bis auf Weiteres abgesagt.
  • Die Messe zum Patronatsfest in Lipperode am Donnerstag, 19. März, 10 Uhr fällt aus.

+++ Samstag, 14.3.2020 +++

Entbindung der Sonntagspflicht

Das Generalvikariat in Paderborn bittet darum, folgenden Hinweis zu teilen:
Er ist ab sofort auch auf der Webseite des Erzbistums veröffentlicht sowie an die Medien versendet worden.
Heike Meyer, Leiterin Abteilung Kommunikation

„In Anbetracht der Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von SARS-CoV-2 (Corona-Virus) gibt das Erzbistum Paderborn im Hinblick auf die Feier von Gottesdiensten bekannt:

Die derzeit angeordneten oder empfohlenen Schutzmaßnahmen  zur Verhinderung der Verbreitung von SARS-CoV-2 (Corona-Virus) stellen einen schwerwiegenden Grund im Sinne des can 1248 § 2 CIC dar, der die Gläubigen kraft kirchlichen Rechts von der Verpflichtung zur Teilnahme an der Eucharistiefeier an Sonn- und kirchlichen Feiertagen (sog. „Sonntagspflicht“, can.1248 CIC) entbindet. Den Gläubigen wird für diesen Fall das persönliche Gebet oder das Gebet in der Familie in besonderer Weise nahegelegt.
Die Entscheidung, ob Eucharistiefeiern und andere Gottesdienste abzusagen sind, ist vor Ort von den Verantwortlichen in Abstimmung mit den zuständigen staatlichen bzw. kommunalen Stellen zu treffen.“

–  Im Raum Lippstadt hat die Pfarrei St. Severinus Esbeck für sich entschieden, ab sofort alle Gottesdienste bis zum Palmsonntag (einschließlich) einzustellen.

– Abgestimmt mit Dechant Gerd Best (Dekanat Hellweg) schließe ich mich dem Votum an, die Hl. Messen und sonstigen Gottesdienste am heutigen Samstag und morgigen Sonntag noch einmal zu feiern und ab Montag alle Gottesdienste bis auf weiteres abzusagen.

– Nach Möglichkeit ist darauf in den Gottesdiensten an diesem Wochenende schon hinzuweisen und auch der  Hinweis zu geben, dass wir für seelsorgliche Anliegen in dieser Kriesenzeit per Telefon erreichbar sind. Vielleicht auch den Hinweis, dass die Kirchen wie gewöhnlich und zu den Gottesdienstzeiten zum persönlichen Gebet geöffnet bleiben.

+++ 11. März, 10 Uhr +++

Krankensalbungen nur noch einzeln

Die angekündigten Gottesdienste mit Krankensalbungen in den Seniorenresidenzen müssen aufgrund des Coronavirus ausfallen. Einzelne Kranksalbungen sind auf Wunsch jederzeit möglich. Die gemeinsamen Kranksalbungen werden zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal angeboten.