Pius-Gemeinde Lippstadt – Lebendig und attraktiv für Jung und Alt

Die Kirchengemeinde St. Pius wurde 1958 auf der Stirper Höhe gegründet und hat aktuell 2097 Mitglieder.
Es existiert ein vielfältiges Gemeindeleben an einem Ort. Dazu zählt neben dem Gotteshaus auch die Kindertagesstätte, der offene Jugendtreff und das Pfarrzentrum.
Dort finden zahlreiche Veranstaltungen statt. In der Kirche neben den Gottesdiensten verschiedene Musik-Events und der Bikergottesdienst, sowie Spätschichten in Fastenzeit, die Fronleichnamsprozession und die Nacht der offenen Kirchen.
Im Pfarrzentrum gibt es verschiedene Aktivitäten: Dazu zählen das große Pfarrfest, der St. Martinsumzug, das ökumenische Treffen in der Osternacht, Sprachkurse für Migranten/-innen, Roundtablel-Gespräche mit allen am Gemeindeleben beteiligten Gruppen oder der Familienbibeltag statt.
In der neu gestalten Pius-Lounge haben Gemeindemitglieder monatlich die Möglichkeit zum zwanglosen Gedankenaustausch. Das Männerforum St. Pius trifft sich 1x pro Monat zum Stammtisch, unternimmt gemeinsame Fahrten/Besichtigungen und bietet dienstagsmorgens ein Radfahrer-/Wandertreffen an.
Weitere Punkte aus dem Gemeindeleben sind: Die Frauenmesse mit Frühstück, die Caritas-Gruppe, der Ehrenamtstag und der große Senioren/-innen Nachmittag.

Bau der Kirche

22.09.1968
Grundsteinlegung für den Bau einer Kirche aus Beton, Betonstahl und Holz gemäss der liturgischen Vorgaben des 2. Vatikanischen Konzils.

22.06.1969
feierliche Kirchenweihe

Über den Namenspatron

Namenspatron der Kirche ist Papst Pius X.
Die Reliquienmonstranz in der verglasten und beleuchteten Wandnische enthält ein Stückchen eines seiner Gewänder.

Der Innenraum steht mit seinem unregelmässig halbrunden Grundriss in der Tradition antiker Theater; selbst der Boden hat ein leichtes Gefälle nach innen, sodass von allen 500 Sitzplätzen aus eine gute Sicht-Klang Verbindung zum Altarraum besteht.

Über diesem erhebt sich bis zu einer Höhe von 12,40 m eine Kuppel, die nach allen Seiten durchfenstert ist.

Das Ergebnis ist ein interessantes Lichtspiel, da eine Seite immer der Sonne und damit dem Licht zugewandt ist.

Die Innenausstattung

Die Innenausstattung wurde in weiten Teilen durch den Künstler Josef Baron gestaltet.

Zu seinen Mitschülern gehörten u.a. Beuys, Heerich, Haese. Unter der Anleitung seines Lehrmeisters Mataré gestaltete Josef Baron gemeinsam mit seinen Kommilitonen die Portale am Kölner Dom und später in Alleinverantwortung die komplette Innenausstattung der Basilika in Werl.

Aus Kostengründen und wohl auch aufgrund der heftigen Proteste gegen die viel zu moderne Ausführung, mit der die meisten Gläubigen zu jener Zeit nichts anfangen konnten, wurde nur ein Teil davon realisiert.

Barons Pläne für das Wandkreuz im Altarraum gehörten nicht zu diesen Teilen und wurden somit leider nicht realisiert.

Madonna, Altarkreuz und Schmerzensmutter

Altarkreuz und Schmerzensmutter
© Foto: Martin Weber

Einige Jahre später holte dann ein anderer Pfarrer als Leihgaben aus dem Diözesanmuseum Paderborn eine Kreuzigungsgruppe und eine Schmerzensmutter. Beide stammen aus einer ganz anderen Zeit.

Die von Josef Baron geschaffene Madonna kam nach wenigen Jahren wieder zurück in seinen Besitz, da sie von der Mehrzahl der Gläubigen nicht akzeptiert wurde.

Mondsichelmadonna
© Foto: Martin Weber

Ihre Stelle nimmt zur Zeit die Nachbildung einer Mondsichelmadonna aus dem 16. Jahrhundert ein.

 

Corona bedingt, finden vorläufig keine Konzerte statt.

 

Ein besonderer Ort der Begegnung in der Piusgemeinde ist die „Pius Lounge“.
In den unteren Räumlichkeiten des Pfarrzentrums wurde diese Begegnungsstätte in den letzten Jahren zu einem behaglichen Raum umgestaltet. Bequeme Sitzmöglichkeiten, Kaminfeueroptik und dekorative Innenausstattung laden zu Gesprächen und Begegnungen in gemütlicher  Atmosphäre ein.

Für kleinere Gesellschaften kann die Pius Lounge gerne gemietet werden.

Bitte melden bei Klaus Beschorner, Tel. 02941-22627


Suchst du eine kleine Auszeit vom stressigen Alltag? Suchst du einen Ort und eine Zeit, um deine Seele baumeln zu lassen oder wo du dich einfach nur mit anderen netten Leuten treffen kannst? Dann komm vorbei!
Alle Jugendlichen ab 13 Jahre und junge Erwachsene sind zu diesem Angebot herzlich eingeladen.
Wann ist der Jugendtreff geöffnet?
Jeden Dienstag und Donnerstag von 18:00 – 21:00 Uhr
im Pfarrzentrum neben dem Kindergarten (linker Eingang unten) Landsberger Str. 4, 59557 Lippstadt
 

Gemeinschaft Freundlichkeit leben
Billard Airhockey Karten spielen
Musik hören malen reden
dazugehören fragen grillen
Kicker Freunde treffen Bowling
Fernsehen vertrauen antworten
feiern suchen geniessen
erholen basteln erleben

Die Räumlichkeiten des Jugendtreffs sind absolut drogenfrei. Weder  das Mitbringen von Alkohol noch das Rauchen ist innerhalb des  Jugendtreffs erlaubt!
Im gesamt
en Offenen Jugendtreff St. Pius gilt das JuSchG.
Komm vorbei – wir freuen uns auf Dich!
Klaus Beschorner (02941 – 22627 Klaus@beschorner-lippstadt.de)
Niklas Lange (NiklasLange
1995@web.de)

Flyer Offener Jugendtreff Pius


Das St.Pius Gemeindezentrum und der Jugendtreff sind im Digitalen Zeitalter angekommen!
Die Technik ist installiert und eingerichtet!  wlan-Pius
Und anbei die Zugangsdaten für alle, die uns besuchen und bei uns verweilen möchten oder bei uns die weite Digitale Welt genießen möchten.
Hier wurden alle aktuellen Sicherheitsaspekte berücksichtigt!
Wir sehen uns in St. Pius!

WIE ?

Als Kreuzträger, als Flambeauträger, als Weihrauchträger, als Altardiener

WER ?

Alle Gemeindemitglieder die getauft sind und die erste heilige Kommunion empfangen haben bzw. werden.

WO ?

In den Kirchen, auf dem Bauernhof, im Park….

WANN ?

Zu Hochfesten (Ostern, Weihnachten, Pfingsten…), zu Wochenmessen, an Sonntäglichen Hochämtern, zu Feiern (Taufen, Beerdigungen, Hochzeiten…) u.v.m

Die Messdiener erfüllen ihren Dienst am Altar stellvertretend für die ganze Gemeinde und gestalten gemeinsam mit dem Priester die Feier der heiligen Messe.

 

Flyer Messdiener St. Pius

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • So
    25
    Okt
    2020
    18:00St. Piuskirche, Landsberger Str., 59557 Lippstadt

    Zum Abschluss des Rosenkranzmonats laden wir Sie ein, mit uns einen ganz „besonderen“ Rosenkranz zu beten.
    Bringen Sie Ihre Sorgen und Nöte, aber auch Ihre Freude und Ihren Dank vor Gott.
    Das Entzünden eines Lichtes und das Schenken einer Rose sind beim Lichterrosenkranz ausdrucksstarke symbolische Handlungen:
    Die brennenden Kerzen sind Symbol für das Licht, das von Jesus und Maria ausgeht.
    Zu jedem Licht, das während des Betens entzündet wird, kommt eine Rose. Die Rose symbolisiert die Antwort, die wir Gott geben. Wir bitten, aber wir versprechen auch, das Unsere dazu zu tun.

  • Fr
    13
    Nov
    2020
    19:00Pius Lounge im Pfarrzentrum, Landsbergerstraße, 59557 Lippstadt

    Ein besonderer Ort der Begegnung in der Piusgemeinde ist die „Pius Lounge“.
    In den unteren Räumlichkeiten des Pfarrzentrums wurde diese Begegnungsstätte in den letzten Jahren zu einem behaglichen Raum umgestaltet. Bequeme Sitzmöglichkeiten, Kaminfeueroptik und dekorative Innenausstattung laden zu Gesprächen und Begegnungen in gemütlicher Atmosphäre ein.

St. Pius Lippstadt
Landsberger Straße 6
59557 Lippstadt

 

Pfarrbüro:
Liebigstraße 6
59557 Lippstadt
Tel. 02941 / 12511