Verabschiedung Pastoralreferentin Leonie Wulf

| Aktuell, Mariä Himmelfahrt Cappel, Maria-Frieden Lipperbruch, St. Antonius Eickelborn, St. Bonifatius Lippstadt, St. Clemens Hellinghausen, St. Dionysius Bökenförde, St. Elisabeth Lippstadt, St. Joseph Lippstadt, St. Martinus Benninghausen, St. Martinus Hörste, St. Michael Lipperode, St. Nicolai Lippstadt, St. Pius Lippstadt, St. Severinus Esbeck | No Comments
Am Mittwochabend, den 31.01., fand die Verabschiedung von Pastoralreferentin Leonie Wulf statt. Gemeinsam mit dem Liturgiekreis Bökenförde hatte sie zu einem Gottesdienst in die Wallfahrtskirche St. Dionysius Bökenförde eingeladen. In…

Feierliche Übergabe der Pastoralvereinbarung

| Aktuell, Mariä Himmelfahrt Cappel, Maria-Frieden Lipperbruch, St. Antonius Eickelborn, St. Bonifatius Lippstadt, St. Clemens Hellinghausen, St. Dionysius Bökenförde, St. Elisabeth Lippstadt, St. Joseph Lippstadt, St. Martinus Benninghausen, St. Martinus Hörste, St. Michael Lipperode, St. Nicolai Lippstadt, St. Pius Lippstadt, St. Severinus Esbeck, Steuerungsgruppe | No Comments
Am Christkönigssonntag fand in St. Pius die feierliche Übergabe der Pastoralvereinbarung statt. In einer Messe in der Piuskirche und anschließendem Empfang im Pfarrheim wurde diese wichtige Wegetappe gebührend gefeiert. Bei…

Regelmässige Gottesdienste (hier öffnen)

samstags:
18.30 Uhr: Hl. Messe St. Antonius Overhagen (14-tägig)

sonntags:
9.30 Uhr: Hl. Messe St. Clemens Hellinghausen (14-tägig)

mittwochs:
14-tägig 18 Uhr: Hl. Messe St. Agatha Herringhausen

Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte den aktuellen Pfarrnachrichten.

  • Fr
    23
    Feb
    2024
    18:00 Uhrin (fast) allen Kirchen des Pastoralen Raums Lippstadt

    Die katholische und die evangelische Kirche laden zum zweiten ökumenischen Friedensgebet ein. Bereits im vergangenen Jahr nahmen beide Kirchen den Jahrestag des russischen Überfalls auf die Ukraine zum Anlass, in zahlreichen Lippstädter Gotteshäusern gemeinsam und über die Konfessionsgrenzen hinweg für den Frieden zu beten. Seither hat sich die Situation in der Welt noch einmal verschärft: Der Überfall Russlands auf die Ukraine jährt sich bald zum zweiten Mal. Seit mehr als vier Monaten tobt im Gazastreifen ein Krieg nach dem Terrorüberfall der Hamas auf Israel. Weitere unzählige bewaffnete Konflikte in der Welt, wie zum Beispiel im Niger, in Syrien und im Sudan haben wir fast schon aus den Augen verloren. Dass im Jemen ein Bürgerkrieg tobt, ist erst wieder durch die Angriffe der Rebellen auf Handelsschiffe ins Bewusstsein der Menschen gerückt. Diese vielen Kriege und Konflikte sind Anlass für das zweite ökumenische Friedensgebet.

    Am Freitag, dem 23. Februar, wollen die christlichen Kirchen um 18:00 Uhr in zahlreichen Kirchen für den Frieden in der Welt und unter den Menschen beten. Ein Vorbereitungskreis des Pastoralrates der Katholischen Kirche in Lippstadt hat die kurze Andacht gestaltet, die einheitlich in den teilnehmenden Gotteshäusern gefeiert wird. Hierzu sind nicht nur alle Christen, sondern ausdrücklich auch Angehörige anderer Religionen eingeladen, die sich für den Frieden einsetzen und ein Zeichen für Verständigung setzen wollen. Das Friedensgebet findet in folgenden Lippstädter Kirchen ab 18.00 Uhr statt:

    • St. Elisabeth,
    • St. Nicolai,
    • St. Bonifatius,
    • St. Pius,
    • Schlosskapelle Overhagen,
    • St. Clemens Hellinghausen,
    • Kapelle St. Agatha Herringhausen,
    • St. Martinus Benninghausen,
    • Eickelborn/Lohe,
    • St. Severinus Esbeck,
    • St. Martinus Hörste,
    • St. Michael Lipperode,
    • Maria Frieden Lipperbruch,
    • Mariä Himmelfahrt Cappel
    • St. Joseph.

Das Kirchspiel Friedhardtskirchen

Die St. Antoniuskirche in Overhagen gehört zusammen mit der St. Clemenskirche in Hellinghausen und der St. Agathakapelle in Herringhausen zum Kirchspiel Friedhardtskirchen.

Die Katholiken aus Overhagen (nahezu alle damaligen Bewohner) mussten jahrhundertelang für Gottesdienste zur Kirche nach Hellinghausen gehen. Ab Ende des 19. Jahrhunderts ergab sich erstmals die Möglichkeit, an Gottesdiensten in der Schloßkapelle teilzunehmen und erst im Jahre 1923 konnte man gegen starke Widerstände eine eigene Kirche in Overhagen errichten. Die damals gebaute Vorgängerkirche musste im Jahre 1957 wegen akuter Einsturzgefahr geschlossen werden. Da eine Reparatur unwirtschaftlich erschien, wurde die Kirche im Jahr 1960 abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.
Am 13. Mai 1961 wurde das heutige Gotteshaus durch Erzbischof Lorenz Jäger geweiht.

Shiloach – eine Quelle sein
Seit mehr als 40 Jahren gestalten wir Jugend- und Familiengottesdienste, Erstkommunion- und Firmfeiern, Advents- und Erntedankmessen oder die Nacht der offenen Kirchen mit modernem Liedgut und ansprechenden Texten.
Hervorgegangen aus der Katholischen Jugend Overhagen, die in den 80er Jahren das Gemeindeleben bereicherte, setzt Shiloach mit neuer geistlicher Musik Akzente.
Wir sind acht junge und jung gebliebene Musiker/Innen, die Spaß am gemeinsamen Musizieren haben.

Kontakt: Rainer Walter 0160 450 1906 oder walterohg@web.de

Der anschauliche Kreuzweg in der St. Antoniuskirche wurde gestaltet vom Künstler Josef Baron. Bemalt wurde er dann von der gebürtigen Herringhauserin Marie Ursula Freiin von Schorlemer.

Auf dem Kreuzweg vermischen sich neutestamentliche Kreuzwegstationen im oberen Teil mit alttestamentlichen Bibelgeschichten.

Ein Besuch lohnt sich!

Jugendtreff St. Clemens

Öffnungszeiten
Kinder (1.-4- Klasse)
– Montags 16 – 18 Uhr
– Donnerstags 16 – 19 Uhr

Jugendliche (ab 5. Klasse)
– Montags 18 – 20 Uhr
– Freitags 16 – 20 Uhr

Der Jugendtreff St. Clemens Hellinghausen, Herringhausen und Overhagen befindet sich im Bürgerhaus in Overhagen mit dem Eingang zum Hinterhof gegenüber vom Kindergarten. Der offene Treff bietet Kindern und Jugendlichen dreimal in der Woche einen Raum zum Spielen, Ausleben und Freunde treffen. Es stehen ein Billiardtisch, eine Tischtennisplatte sowie verschiedene Spielgeräte für Drinnen und Draußen zur Verfügung. Weiterhin auch eine Wii, Gesellschafts- und Kartenspiele und viel Bastelmaterial. Die Jugendleiter betreuen die Kinder und führen immer mal wieder besondere Aktionen durch. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, jederzeit im Jugendtreff vorbei zu schauen. Wir freuen uns auf euch.