Standort der Kirche:
Am Kirchplatz 2
59556 Lippstadt-Hellinghausen

Pfarrbüro:
Klosterstraße 5
59555 Lippstadt
Tel.: 02941-3399

Flyer Hochzeitskirche Hellinghausen

  • Mo
    09
    Mai
    2022
    17:00 UhrSt. Antoniuskirche in Overhagen
  • Di
    10
    Mai
    2022
    13:00Pfarrkirche St. Michael, Lipperode

    Eine herzliche Einladung zur
    Maiandacht St. Bonifatius für den Pastoralen Raum Lippstadt
    Leitung – Maria Christian

     

     

     

  • Do
    12
    Mai
    2022
    18:30Forum der Marienschule, Lippstadt-Lipperbruch

    Erste Zeichen einer synodalen Kirche - Impulse der Katholiken in Deutschland


    Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Thomas Sternberg
    Die Deutsche Bischofskonferenz und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken antworten mit dem „Synodalen Weg“ auf die Missbrauchskrise und möchten die Kirche in eine Erneuerung führen. Prof. Dr. Thomas Sternberg hat als ehemaliger Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken diesen Gesprächsprozess mit initiiert und vorangebracht.
    Für mehr Info hier klicken!

  • Sa
    14
    Mai
    2022
    ab 14 UhrBökenförde - Lippstadt - Hellinghausen


    "Katholisch unterwegs- Musik und Kult(o)ur": unter diesem Motto steht eine Veranstaltung des Fördervereins "Musik in St. Nicolai und St. Joseph". Die Organisatoren, der Vorstand des Fördervereins, möchten am Samstag, 14. Mai, die Vielfalt und Schönheit verschiedener Kirchen des pastoralen Raums Lippstadt musikalisch und kunstgeschichtlich beleuchten.

    Um 14 Uhr ist der Beginn in der romanischen St. Dionysiuskirche in Bökenförde. Nach einer Kirchenführung werden die Vokalsolisten "Vox Nicolai" in der wunderbaren Akustik eines der ältesten Gebäude Lippstadts zu erleben sein. Harduin Boeven wird das Programm mit Orgelwerken ergänzen.

    Nächstes Ziel der Kulturinteressierten wird die Pfarrkirche St. Elisabeth in Lippstadt sein. Gegen 15.45 Uhr werden dort Dres. Ulrike und Andreas Kleine ein Programm für Oboe und Orgel präsentieren. Auch in St. Elisabeth werden die Teilnehmer Geschichtliches zur Gemeinde, zum Umfeld und zur Kirche
    erfahren.

    Um 17.15 Uhr wird die Gruppe dann in St. Clemens in Hellinghausen erwartet. Thomas Stuckenschneider wird durch die Barockkirche führen. Im Anschluss daran spielen Thomas und Klaus Stuckenschneider gemeinsam mit Harduin Boeven an der historischen Orgel Werke für zwei Trompeten und Orgel.

    Nach diesem kulturellen Programm findet der kulinarische Ausklang im Gasthof Scheer statt.

  • Mi
    18
    Mai
    2022
    9:00Pfarrkirche St. Bonifatius

    Maiandacht für alle Kinder im Kindergarten St. Bonifatius
    Leitung  – Erzieherinnen Kindergarten St. Bonifatius

     

  • So
    10
    Jul
    2022
    11:00Schloß Schwarzenraben

    Am 10. Juli wird von den Gemeinden St. Dionysius Bökenförde, St. Martinus Hörste und St. Severinus Esbeck die traditionelle Sternwallfahrt zum Schloß Schwarzenraben ausgerichtet.

    Die Messfeier beginnt diesmal um 11 Uhr.

    Herzlich eingeladen sind alle Gläubigen, insbesondere aus dem Pastoralen Raum Lippstadt.

Ein guter Ort für eine Hochzeit ist die Traukirche St. Clemens zu Hellinghausen.

Reservierung und Absprachen über

Zentrales Pfarrbüro
Klosterstraße 5, 59555 Lippstadt
Tel. 02941-3399
info@katholisch-in-lippstadt.de

Plätze und Aussehen
Viele Details bei der Ausschmückung der Kirche können individuell mit dem Küster abgesprochen werden, z.B.:
-Sitzbankplan, ca. 160 Sitzplätze
-Kniebänke für das Brautpaar
-Sitzgelegenheit für das Brautpaar: Hocker, Stühle mit Lehne, evtl. Bestückung mit Hussen
-Ständer (Ablage für den Brautstrauß und Kerzen)
-Schals über dem Altar
Kosten
Die Kosten für den Organisten und den Obolus für die Messdiener trägt das Brautpaar.

Nutzung der Vikarie  

Es besteht zudem die Möglichkeit, die alte Vikarie neben der Kirche für die Feier anzumieten oder zur Begrüßung Ihrer Gäste zu nutzen. Die Miete beträgt 30 Euro.
Eine kleine Küche und eine Toilettenanlage stehen dann dort für Sie und Ihre Angehörigen bereit.
Die Toilette ist ab ca. 2 Std. vor der Messfeier geöffnet. Getränke vor der Trauung, Kosten ca. 15 bis 20 Euro, evtl. Bereitstellung durch den Küster.

Flyer Hochzeitskirche Hellinghausen

Das versteinerte Brot

Vor langen Jahren lebten zu Hellinghausen, einem freundlichen Dörfchen on der Nähe von Lippstadt, zwei Schwestern. Die eine war sehr reich und lebte mir ihrem Mann und ihren Kindern im Überfluss; die andere aber war so arm, dass sie mit ihren sechs Kindern Hunger und Kälte ertragen musste, denn sie war eine hilflose Witwe, die nur von Almosen lebte.

Viele Jahre lang hatte die reiche Schwester den Jammer und die Armut ihrer unglücklichen Verwandten angesehen, ohne ihr zu helfen, so sehr die arme Schwester auch darum bat. Eines Tages aber konnte die arme Mutter das Jammergeschrei ihrer hungrigen Kinder nicht mehr ertragen, und sie entschloss sich, noch einmal zu ihrer Schwester zu gehen und sie um ein Stückchen Brot anzuflehen. Die reiche Schwester aber antwortete: „Ich habe kein Brot“. Und als die arme Schwester mit Tränen in den Augen noch inniger in sie drang, rief sie mit gellender Stimme: „Das Brot, das ich im Hause habe, mag zu Stein werden!“ Da kehrte die unglückliche Mutter mit Kummer im Herzen zu ihren hungrigen Kindern zurück.

Als nun am anderen Morgen die böse Schwester den Schrank öffnete, um das Brot herauszunehmen, siehe, da war es zu Stein geworden, und vor Schrecken stürzte sie zu Boden und war tot.

Quelle:
Westfälisches Lesebuch für das dritte und vierte Schuljahr , Ausgabe 1930,
Herausgegeben von dem Katholisches Lehrerverband des Deutschen Reiches und dem Verein katholischer deutscher Lehrerinnen

Das versteinerte Brot wurde zum Andenken an diese Begebenheit und zum warnenden Beispiel an einer eisernen Kette in der Kirche in Hellinghausen aufgehängt, wo es noch gegenwärtig zu sehen ist.

Pilgerweg seit 2013

In Westfalen gibt es seit Frühjahr 2013 einen weiteren durchgehenden Weg der Jakobspilger nach historischem Vorbild. Die Route verläuft auf über 140km von Minden über Bielefeld und Lippstadt nach Soest. Dort schließt sie an den Hellweg an, der von Höxter nach Bochum verläuft.

Die Trasse von Minden zur alten Hansestadt Soest (über den Wittekindsberg, Bad Oeynhausen-Eidinghausen, Löhne-Gohfeld, Herford, Bielefeld, Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück, Langenberg, Lippstadt, Benninghausen, Weslarn) ist durchgehend mit der charakteristischen Jakobsmuschel ausgeschildert. Der Pilgerweg ist weitgehend an die historisch belegte Wegführungen angelehnt.

Einen Stempel der Jakobsmuschel finden Sie im Eingangsbereich unserer St. Clemenskirche.