Einblicke

„Wir starten den Pastoralen Raum“

By 13. Januar 2020 No Comments

2. Februar 2020 – Wir starten in den Pastoralen Raum Lippstadt!

 

Liebe Mitchristen in Lippstadt,

zum 1. Februar 2020 wird unser Erzbischof Hans-Josef Becker den Pastoralen Raum Lippstadt errichten und die bisherigen 4 Pastoralverbünde Esbeck-Hörste-Bökenförde, Lippstadt-Süd-West, Lippstadt-Mitte und Lippstadt-Nord zu einer pastoralen Einheit zusammenfassen. Diesen Start wollen wir am Sonntag, den 2. Februar 2020 gemeinsam feiern.

Die Gremienvertreter haben wir bereits im September 2019 in der Veranstaltung „Aufbruch“ über den vor uns liegenden Weg informiert. Mit dem Weggottesdienst zur Errichtung des Pastoralen Raumes wollen wir deutlich machen, dass wir als Katholikinnen und Katholiken in dem vor uns liegenden Prozess nicht nur auf interne Organisationsstrukturen schauen wollen, sondern auch danach fragen, wie wir uns für alle Bewohnerinnen und Bewohner unserer Stadt engagieren können.

Einladung an alle

Am 2. Februar feiern wir das Fest der Darstellung des Herren, vielen besser bekannt als das Fest Mariä Lichtmess. So wollen wir an diesem Tag gemeinsam zeigen, dass wir als Christen Licht sein können für unsere Stadt Lippstadt mit ihren Gemeinden und Ortsteilen. Alle Gremien, Gruppen, Verbände und jeden Einzelnen laden wir ganz herzlich ein, an diesem Weggottesdienst und dem anschließenden gemütlichen Beisammensein teilzunehmen.

Ablauf

Wir beginnen mit dem Eröffnungsteil des Gottesdienstes um 16.00 Uhr in St. Joseph, werden uns mit gesegneten Kerzen auf den Weg machen, an verschiedenen Stationen den Wortgottesdienst feiern und die Eucharistiefeier ab ca. 18.00 Uhr in St. Elisabeth fortsetzen.

Chöre aus unseren Gemeinden werden gemeinsam den Gottesdienst von Beginn an mitgestalten. Der stellvertretende Dechant Markus Gudermann wird am Ende der Heiligen Messe die Errichtungsurkunde überreichen. Dann soll auch ein Dank an Pfarrer Möller und Pfarrer Laws ausgesprochen werden, die selbstverständlich weiter im Pastoralteam mitarbeiten, aber mit der Errichtung des Raumes ihre Verantwortung als Pfarrer abgeben.

Den Gottesdienst haben wir unter die Überschrift gestellt „IN SEINEM LICHT“. Ja, im Licht Christi wollen wir diesen gemeinsamen Weg gehen, in seinem Licht wollen wir bewährte Traditionen für viele fruchtbar machen, in seinem Licht wollen wir uns neuen Herausforderungen stellen. Kommen sie am 2. Februar dazu und gehen sie diesen Zukunftsweg mit – in seinem Licht!

Ihr Pfarrer Thomas Wulf

Orientierung

Die genaue Übersicht des Gottesdienstes soll Ihnen eine Orientierung sein und die Möglichkeit geben, an einer für Sie guten Stelle dazu zu kommen.

Beginn: 16.00 Uhr in St. Joseph
Liturgische Eröffnung, Begrüßung, Tauferinnerung und Kerzensegnung
1. Station um 16.30 Uhr Bernhardbrunnen
Lesung, Lied, Impuls
2. Station um 16.50 Uhr Rathausplatz
Evangelium, Grußwort des Bürgermeisters, Gemeinsames Glaubensbekenntnis mit den evangelischen Christen, Lied, Impuls
3. Station um 17.20 Uhr Dreifaltigkeitshospital, Mariengrotte im Garten
Fürbitten, Lied
Eucharistiefeier um 18.00 Uhr in St. Elisabeth
Überreichung Urkunde und Starterpaket, Dank an Pfarrer Laws und Pfarrer Möller, Überreichung von Kerzen für alle Gottesdienstorte und Fahnen für die katholischen Einrichtungen
18.45 Uhr Begegnung in und um das Elisabethheim mit kleinem Abendimbiss

Musikalische Gestaltung: Chöre an St. Joseph und St. Nicolai, Chor Libenter Canto, Kirchenchor Esbeck-Hörste-Bökenförde.