Aktuell

Theo Kremer ist neuer Chef der Pius-Männer

By 8. September 2020 No Comments

Der neue Vorstand des Männerforums St. Pius (v.r.): Peter Widera, Theo Kremer, Franz Josef Risse und Burkhard Buchal. Foto: Brode

Reinhard Hovemann, seit 1980 Vorsitzender des Männerforums St. Pius, hätte gern noch das anstehende 50-jährige Jubiläum des von ihm maßgeblich geprägten Vereins miterlebt. Doch er verstarb im letzten Dezember. Bei der immer wieder coronabedingt verschobenen Jahreshauptversammlung im Pfarrzentrum musste daher ein neuer Vorstand gefunden werden.

Vorstandsmitglied Burkhard Buchal und Versammlungsleiter Theo Kremer wickelten die notwendigen Regularien ab. Die Mitglieder einigten sich dann einstimmig auf Theodor Kremer als neuen Vorsitzenden und Peter Widera sowie Franz Josef Risse als Vize. Burkhard Buchal verbleibt als Kassenwart in dieser Position. Auf Antrag des neuen Vorstands ernannten die Mitglieder Reinhard Hovemann zum Ehrenvorsitzenden posthum.

Das neue Quartett des geschäftsführenden Vorstandes wird dabei künftig unterstützt von einem erweiterten Führungskreis mit unterschiedlichen Aufgaben. In diesen Kreis wählten die Mitglieder Georg Beck und Heinz Redeker, die sich um die Senioren und die Geburtstagskinder, aber auch ums Osterfeuer und die Martinsfeier kümmern. Günter Gehsat betreut die wöchentlichen Fahrten der Fahrradgruppe. Peter Widera fungiert als Kontaktmann zum Kirchenvorstand der Pius-Gemeinde. Christoph Reichel und Markus Sudbrock kümmern sich um die jungen Pius-Brüder und Michael Günnewig um das Internet. Verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit sowie die Vereinsfahrten bleibt Lothar Brode.

Das Patronatsfest Ende August fällt in diesem Jahr wegen der Pandemie aus. Die Pius-Männer hoffen, im nächsten Jahr ihren viertägigen Ausflug nachholen zu können. Vom 13. bis 16. Mai soll es an den Rhein gehen. LB