CoronaEinblicke

Ostern ohne Gottesdienst

By 10. April 2020 April 12th, 2020 No Comments

Besonders schmerzlich ist es für uns Christen, dass wir in diesem Jahr die Kar- und Ostertage nicht gemeinsam in den Gemeinden feiern können. Wir sind sehr dankbar, dass die Ordensgemeinschaft der Vinzentiner in ihrer Hausgemeinschaft stellvertretend für alle katholischen Gemeinden in Lippstadt das Triduum feiern wird. Wie schon in den vergangenen Wochen, sollen an den Tagen des Leidens und der Auferstehung Jesu unsere Kirchen geöffnet und entsprechend geschmückt sein. Sie sind herzlich eingeladen zum stillen Gebet und zum Betrachten der großen Geheimnisse unseres Glaubens.

Der Gründonnerstag ist dem Gedenken an das letzte Abendmahl Jesu und seinem Gebet am Ölberg gewidmet. Zur Betrachtung, vor dem Tabernakel, sind die Kirchen geöffnet.

Am Karfreitag, dem Tag des Leidens und Sterbens Jesu, besteht Gelegenheit zum Gebet vor dem Kreuz. Als Zeichen der Verehrung können Sie eine Blume mitbringen und vor das Kreuz legen.

Am Karsamstag gedenkt die Kirche der Grabesruhe Christi. Auch an diesem Tag sind Sie zum stillen in unseren Kirchen herzlich eingeladen. Es ist auch ein schöner Brauch, am Karsamstag der eigenen verstorbenen Angehörigen und Freunde zu gedenken, in dem man zuhause oder in der Kirche ein Licht entzündet.

Am Ostersonntag steht als Zeichen der Auferstehung Christi die brennende Osterkerze am Altar. Wir halten kleine gesegnete Osterkerzen in den Kirchen für sie bereit. Bringen sich dich doch eine Laterne mit, dann können sie – wie beim Licht von Betlehem – das Osterlicht nach Hause oder auf dem Friedhof mitnehmen. Die Freude über die Auferstehung des Herrn wollen wir mit einem ökumenischen Festgeläut um 9.30 Uhr allen verkünden.

Neu in den sozialen Netzwerken präsent

Seit Anfang April ist die katholische Kirche Lippstadt bei Instagram (katholisch_in_lippstadt) und Facebook (Katholisch in Lippstadt) vertreten. Damit wollen wir mehr Menschen im Netz erreichen. Wir freuen uns über neue Seiten-Abonnenten unserer kostenlosen geistlichen Angebote.

Gottesdienste im TV und Radio

Im Fernsehen, Radio oder Internet gibt es außerdem viele Möglichkeiten, die Gottesdienste der Kar- und Ostertage mitzuerleben. Besonders verweisen wir auf die Übertragungen aus dem Paderborner Dom, wo Erzbischof Hans-Josef Becker die Liturgien stellvertretend für unser gesamtes Erzbistum feiert. Sie finden die Übertragungen im Internet unter www.erzbistum-paderborn.de

Vorschlag für Hausgottesdienst auf Internetseite

Wir möchten Sie auch ermutigen, im Kreis der Familie einen Hausgottesdienst zu feiern. Unser Gemeindereferent Christoph Fortmeier hat einen Hausgottesdienst zusammengestellt. Er ist zu finden auf den Internetseiten katholisch-in-lippstadt.de in der Rubrik „Gottesdienste“.

Auch die kranken und alten Menschen, die normalerweise die heilige Kommunion zu Hause empfangen, sollen an Ostern nicht vergessen sein. Sie erhalten nach vorheriger Absprache Palmzweig, Osterkerze und einen Segenswunsch ins Haus gebracht.

Wenn sie eine Kirche besuchen möchten, sind diese zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Für die Kirchen im Südwesten des pastoralen Raumes gelten folgende Öffnungszeiten:

St. Pius Lippstadt

Palmsonntag, 05.04.        10.00 – 12.00 u. 15.00 – 17.00 Uhr

Karfreitag, 10.04.               15.00 – 17.00 Uhr

Ostersonntag, 12.04.        10.00 – 12.00 u. 15.00 – 17.0 Uhr

St. Antonius Overhagen; St. Clemens Hellinghausen;

St. Agatha Herringhausen

vom 04.04. – 13.04. täglich von 9.00 – 18.00 Uhr

Sollten Sie Ihr Haus nicht verlassen können, bietet das Kirchspiel einen „Bringservice“ für Palmzweige und Osterkerzen an. Telefon: Hildegard Borgelt (0151-70157303) oder Rainer Walter (0160-4501906).

St. Martinus Benninghausen

Palmsonntag, 05.04.        10.00 – 11.00 Uhr

Karfreitag, 10.04.               15.00 – 16.00 Uhr

Ostersonntag, 12.04.        10.00 – 12.00 Uhr

 

St. Antonius Eickelborn

Palmsonntag, 05.04.          9.30 – 11.30 Uhr

Karfreitag, 10.04.               15.00 – 17.00 Uhr

Ostersonntag, 12.04.          9.30 – 11.30 Uhr

Bei einem Besuch in der Kirche sind die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten!

Normalerweise wird die Osterkerze feierlich am Osterfeuer entzündet. Dieses Jahr wird Küsterin Ursula Exler auf einfachere Mittel zurückgreifen müssen. Auch wenn ein Teil des Ritus wegfällt, wird die Kerze trotzdem in Weihwasser getaucht und gesegnet. Foto: Karin Schlüter