Der Besuch eines Gottesdienstes gehört zu Weihnachten, er macht für viele Menschen das Weihnachtsfest zum Weihnachtsfest. Nur dieses Jahr gibt es viele gute Gründe, Weihnachten zu Hause zu bleiben. Mögen es behördliche Anordnungen oder die eigene Sorge um sich selbst oder seine Mitmenschen sein. Wer alleine zu Hause bleiben will, wird aber von uns nicht alleine gelassen.

Wir unterstützen und ermutigen Sie zur Feier Ihres eigenen Weihnachtsgottesdienstes zu Hause. Dies wird neben den klassischen Eucharistiefeiern drinnen mit stark begrenzter Besucherzahl und zahlreichen Wortgottesdiensten und Krippenfeiern im Freien eine wichtige Säule unseres kirchlichen Angebotes in der Advents- und Weihnachtszeit sein. Zum ersten Advent werden wir daher ausgearbeitete Vorschläge für Gottesdienste zu Hause (weiter unten) anbieten, die allein oder gemeinsam zu Hause gefeiert werden können. Zugleich sind hier weitere Tipps (weiter unten) zur Feier eines Gottesdienstes zu Hause zu finden.

Auf telefonische Bestellung über das Pfarrbüro (Tel.: 02941-3399) bekommen Sie Ihren Gottesdienst für die Adventssonntage und Weihnachten auch nach Hause geschickt.

Vorschläge für Gottesdienste zu Hause

Die Feier eines Gottesdienstes zu Hause mag für Sie neu und vielleicht sogar am Anfang befremdend sein. Aber irgendwie wissen wir auch, dass an Weihnachten ohne einen Gottesdienst keine rechte Weihnachtsstimmung aufkommen mag. Es fehlt der Startschuss, das Event nachdem wir dann mit dem Weihnachtsfest beginnen können. Also schaffen Sie sich dieses Jahr Ihr eigenes Event, Ihren ganz persönlichen Weihnachtsgottesdienst, mit ausreichend Platz und ohne Maske. Und seien Sie sich gewiss: Dieses Jahr werden viele Menschen ihren ersten Weihnachtsgottesdienst zu Hause feiern. Mit all diesen Menschen werden Sie in Ihren Bitten, Wünschen und Hoffnungen am Weihnachtsabend verbunden sein.

Und vielleicht wollen Sie vorher einmal üben, wie das denn so ist, einen eigenen Gottesdienst zu Hause zu feiern. Eine gute Gelegenheit hierzu sind die Adventssonntage. Entsprechende Vorschläge finden Sie hier:

Für Sie zum Herunterladen:

Gottesdienst 1. Advent

Für Sie zum Herunterladen:

Gottesdienst 2. Advent – Nikolaus

Für Sie zum Herunterladen:
Gottesdienst 3. Advent

Für Sie zum Herunterladen:
Gottesdienst 4. Advent

Für Sie zum Herunterladen:
Gottesdienst zum Heiligen Abend

Erfahrungsbericht

Wer lesen möchte, wie bereits Christen im vergangenen Lockdown erfolgreich daheim gefeiert haben, kann hier einen kurzen Erfahrungsbericht lesen.

Tipps für Ihren Gottesdienst zu Hause

Dieses Jahr werden viele Menschen ihren ersten Weihnachtsgottesdienst zu Hause feiern. Mit all diesen Menschen werden Sie in Ihren Bitten, Wünschen und Hoffnungen (am Weihnachtsabend) verbunden sein. Für Sie haben wir paar Tipps für einen gelungenen Weihnachtsgottesdienst zu Hause zusammengestellt.

1. Besorgen Sie sich einen ausgearbeiteten Vorschlag für einen Gottesdienst zu Hause

Darin sind – wie bei einem Wortgottesdienst – die Tagesgebete, Bibeltexte und Lieder aufgeführt, die Sie gemeinsam oder allein beten, lesen und singen können. An der Stelle der Predigt gibt es Anregungen zum Nach- und Weiterdenken. Vielleicht haben Sie auch schon unseren Vorschlag zum Weihnachtsgottesdienst vorliegen; er liegt unserer Weihnachtstüte bei. Sonst finden Sie ihn auf unserer Homepage www.katholisch-in-lippstadt.de/
Weihnachten2020
. Sie können sich ihn auch über das Pfarrbüro (Tel. 02941-3399) nach Hause bestellen

2. Gestalten Sie Ihren Gottesdienst

Nehmen Sie den Vorschlag schon einige Zeit vor Ihrem Gottesdienst zur Hand und passen Sie ihn Ihren Wünschen und Bedürfnissen an. Vermissen Sie ein bestimmtes Lied? Oder spricht Sie ein Gebet nun gar nicht an? Die Beschäftigung mit den Bibeltexten werden Sie allein sicher anders gestalten, als wenn Sie den Gottesdienst mit kleinen Kindern feiern. Nur Mut – es ist Ihr persönlicher Gottesdienst!

„Vor Ostern ausprobiert und für gut befunden“ – hat Familie Falkenkötter aus Lippstadt im Frühjahr regelmäßig Hausgottesdienst gefeiert.

3. Bereiten Sie Ihre „Kirche“ vor

Suchen Sie in Ihrer Wohnung einen Ort, an dem Sie zur Ruhe kommen und sich auf die Begegnung mit Gott konzentrieren können. Entzünden Sie eine Kerze, die Sie oder Ihre Lieben vielleicht selbst gestaltet haben. Legen Sie den Gottesdienstvorschlag, die Bibel und das Gotteslob bereit. Vielleicht haben Sie ein Musikinstrument zur Hand und können die Lieder begleiten. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

4. Legen Sie eine Zeit fest

Bestimmen Sie für Ihren Gottesdienst einen festen Zeitpunkt und starten Sie pünktlich, als gingen Sie in die „richtige Kirche“. Wählen Sie die Zeit so, dass die Feier in Ihren geplanten Tagesablauf passt. Planen Sie für Ihre Feier etwa 30 Minuten ein.

5. Wählen Sie die (für Sie) passende Kleidung

Wählen Sie eine Kleidung, die Sie in Anbetracht des Anlasses für angemessen und angenehm halten. Vielleicht möchten Sie Straßenschuhe tragen, weil Sie in der Kirche auch nicht in Pantoffeln beten würden. Vielleicht können Sie sich aber auch in Ihrem Lieblings-Flausch-Pulli besonders gut auf den Dialog mit Gott einlassen.

6. Trauen Sie sich!

Wenn die Zeit gekommen ist und Sie die Kerze entzündet haben, kann das erste Lied Überwindung kosten. Dass Ihnen bei Ihrem ersten Gottesdienst die Situation nicht vertraut, vielleicht sogar etwas mulmig erscheint, ist ganz normal. Singen Sie einfach los, und schon sind Sie mittendrin in Ihrem eigenen Gottesdienst. Und Sie sind gegenüber den Kirchgängern sogar im Vorteil: Die singen in diesem Jahr in der Kirche nämlich nicht!

Erklärtermine

Da die Situation für uns alle neu ist und gerade Weihnachten ja alles „klappen“ soll, wollen wir Sie auch persönlich ermutigen, Ihren Weihnachtsgottesdienst zu Hause zu feiern. Innerhalb einer Stunde sollen Ihnen ganz einfache praktische Tipps zur Feier Ihres Weihnachtsgottesdienstes gegeben und von bisherigen Erfahrungen erzählt werden.

Die Veranstaltung findet unter Beachtung der Pandemieregeln statt. Eine Anmeldung per E-Mail (Link=> info@katholisch-in-lippstadt.de) oder telefonisch im Pfarrbüro (02941-3399) ist daher erforderlich.

Die Veranstaltung wird an zwei Abenden angeboten, die nicht aufeinander aufbauen und einzeln besucht werden können. Die Abende finden statt am Dienstag, 8. Dezember 2020, 19.00 Uhr, in St. Bonifatius, Lippstadt

und Mittwoch, 16. Dezember 2020, 19.00 Uhr, in St. Nicolai, Lippstadt.

Pfarrer Thomas Wulf und Thomas & Angelika Falkenkötter